„Vom Woid in d’Wejd“

25.09.2012 | 2012 |

Der bundesweite „Tag des Offenen Denkmal“ stand diesmal unter dem Motto „HOLZ“. Da bot es sich an, mit den fleißigen „Postfreunden“ aus Regen einen ihrer sorgfältig freigelegten, ehemaligen Bier- und Eiskeller in eine Ausstellungshalle der Holzmanufaktur Max Liebich umzuwandeln. Unter dem Motto „Vom Woid in d‘Wejd“ präsentierten wir historische Bilder aus den Anfangszeiten der Firma, spannten den Bogen von 1949-1956-1963 bis heute. Viele Artikel aus unserem Programm und Portfolio bereicherten die Schau, der einladende Biergarten mit dem eigens für die Veranstaltung gebrauten „Kellerbier“ gab dann Zeit und Gelegenheit, sich ausführlich mit den interessierten Besuchern zu unterhalten. Im Buch zur Ausstellung bedankte sich dann auch Bürgermeisterin Ilse Oswald für unser Engagement.