Geprüft und zertifiziert

25.10.2013 | 2013 |

Das war intensiv: Acht Seiten Fragenkatalog, ein einstündiges Interview, zwei Stunden Betriebsbesichtigung … Am Ende waren wir danach nicht, sondern sind nun „ geprüfte und zertifizierte Deutsche Manufaktur“. Wo viele den Begriff als reines Marketinginstrument verwenden, können wir nun auf unser konsequentes Qualitätsmanagement verweisen, die Fertigungskette „manus facere“, die Verwendung ausschließlich zertifizierter und heimischer Rohstoffe. Damit bringen wir neben unserer internationalen „IPPC“-Zertifizierung und der Auszeichnung „Bayerwald.Premium“ künftig auch unseren Anspruch an individueller Produktion anspruchsvoller Holzverpackungen noch fokussierter zum Ausdruck. Und wir sind in „guter Nachbarschaft“: Unsere künftigen „Manufakturen-Siegel“-Kollegen produzieren u.a. Silberbesteck, Uhren, Maßanzüge und –hemden, Rasierpinsel, Schuhe …